zum Menü Startseite

Schulprofil

Am Gymnasium der St. Raphael-Schulen gibt es bereits seit 1996 die Möglichkeit, einen achtjährigen Bildungsgang zu wählen. Zwar haben sich mit der landesweiten Einführung von G8 im Jahr 2004 auch die Stundentafeln verändert. Trotzdem profitieren wir bis heute von unserer langjährigen Erfahrung mit der Verkürzung der gymnasialen Schulzeit. Wir meinen deshalb, selbst neu entflammten Diskussionen um G8 und seine Belastungen in gelassener Weise begegnen zu können.

Das St. Raphael-Gymnasium ist ein Sprachliches Gymnasium mit Begabtenförderung in Mathematik.

Die aktuelle Schulstruktur wurde im Schuljahr 2018/19 verändert.

An unserer Schule lernen unsere Schülerinnen und Schüler zunächst jeder ab Klasse 5 zwei Fremdsprachen (Englisch mit Latein oder Französisch); ab Klasse 7 bestehen weitere Wahlmöglichkeiten (im sprachlichen Profil Französisch für die, welche bislang Latein lernten, oder aber Spanisch oder Italienisch; oder man entscheidet sich für das Musikprofil - Voraussetzung: Teilnahme am Chor oder Orchester in Klasse 5 und 6); außerdem kann man sich ab Klasse 9 weiter spezifizieren:

Alle 5. Klässler seit dem Schuljahr 2018/19 können Italienisch als dritte Fremdsprache (mit der Möglichkeit, im Kurssystem vierstündig zur Abiturprüfung geführt zu werden) erlernen. Die naturwissenschaftlichen Praktika werden auf freiwilliger Basis ab Klasse 9 angeboten werden. Selbstverständlich ist die Realisierung immer auch abhängig vom konkreten Wahlverhalten eines Jahrgangs. Damit ergibt sich eine breite Wahlmöglichkeit in der Kursstufe mit entsprechendem Prüfungsangebot im Abitur. (Ausgeschlossen als Leistungskursfächer sind Geografie, Gemeinschaftskunde und Wirtschaft.) Somit können sich auch auf unserem Gymnasium Schüler für eine naturwissenschaftlich ausgerichtete Ausbildung in der Kursstufe entscheiden.

Mit Ende der Klasse 10 erhalten die "Lateiner" (ab Klasse 5) das Latinum, sofern die Endnote mindestens "ausreichend" ist; bei Weiterführung bis zum Abitur lässt sich das Große Latinum erreichen.

Geradezu legendär darf man unsere Begabtenförderung in Mathematik nennen, die bereits zahlreiche Preisträger hervorgebracht hat. Das "Raphael" hat in den letzten Jahren mehrfach den ersten Preis im "Landeswettbewerb Mathematik" belegt.

Ein stets reichhaltiges, von der Versorgung im Pflichtbereich sogar unabhängiges AG-Angebot ergänzt den Unterricht: u.a. Theater, AGs im sportlichen Bereich und in der Musik.

Nicht zuletzt sei hingewiesen auf die christlich-religiöse Dimension unserer Bildungsarbeit und das damit verbundene sozial-caritative Profil. Dies kommt formal z.B. dadurch zum Ausdruck, dass alle Schülerinnen und Schüler durchgängig zweistündig am Religionsunterricht teilnehmen und in der Kursstufe das Fach Religion auch vierstündig wählen können; die Erziehung zu sozialer Kompetenz spiegelt sich im vierzehntägigen "Compassion"-Projekt, das bereits 1992 in einer Innovationsgruppe der Deutschen Bischofskonferenz entwickelt wurde und fester Bestandteil der Ausbildung am "Raphael" ist.

Wir verstehen uns nicht als Ganztagesschule, bieten aber in vielerlei Weise Betreuung über den Schultag hinweg an, etwa durch Essensangebote in der ersten und zweiten großen Pause (nach der dritten bzw. sechsten Stunde), Schülermentorendienste, fachspezifische Hausaufgabenhilfe, gezielte Förderung vor Prüfungen.

Die nachunterrichtliche Tagesgestaltung soll (und kann!) trotz der zeitlichen Anforderungen eines heutigen Gymnasialbetriebs noch die Beschäftigung mit individuellen Interessen außerhalb der Schule ermöglichen.
Profilwahl für 5. Klässler ab 2018-19

Weiterführende Links

Termine

Do, 21.11.2019
- Fr, 22.11.2019
Kennenlernlandheim 5b
Fr, 22.11.2019
19 Uhr (K-Gebäude)
Lange Nacht der Mathematik
Fr, 22.11.2019
20.00 Uhr (Peterskirche Heidelberg )
Konzert des Kammerchors
im Rahmen der Kirchenmusiktage 2019
Uraufführung des Oratoriums „Magnificat oder der Schrei ins Leben“ (Auftragswerk)
Antje Rux, Sopran; Felicitas Brunke, Mezzosopran; Timothy Sharp, Bariton
Kammerchor des St. Raphael Gymnasiums (Ri),
4×4 Frauenchor der PH; Frauenprojektchor der Johannesgemeinde
Instrumentalsolisten
Beate Rux-Voss, Leitung

19.15 Uhr: Interview mit dem Komponisten Carl Rütti
Sa, 23.11.2019
19 Uhr (Jesuitenkirche und anschließend Heiliggeistkirche Heidelberg )
Konzert - Konzertchor, Großes Orchester und Bigband
im Rahmen der Kirchenmusiktage 2019
Konzertchor (Ri), Großes Orchester (Hb) und Bigband (Hb)
Uraufführung von Florian Lepolds »On the edge of light«

Eine Wandelkonzertnacht voll Tanz, Performance & Musik von Schülerensembles
des St. Raphael- und Elisabeth-von-Thadden-Gymnasiums
Eintritt frei – Spende erbeten
Do, 28.11.2019
- So, 01.12.2019
Besuch KZ Dachau und München
Klasse 9a, Mü

> alle Termine anzeigen